Rennergebnisse
josef Fraunschuhe Rennergebnisse Pokale

Österreichische Staatsmeisterschaft Bergrennen 2019
Klasse Supermoto

1.Termin: 13.-14.04.2019 Landshaag (A):
1.Lauf: 1.Platz
2.Lauf: 1.Platz

Supermoto Racer Pokal (dreifach Start):
1.Lauf: 1.Platz
2.Lauf: 1.Platz

2.Termin: 15.-16.06.2019 Julbach (A)
1.Lauf: 1.Platz
2.Lauf: 1.Platz

Gesamtwertung 2019: 1.Platz

UEM Roade Race Hill Climbing (Europameisterschaft) 2019:

1.Termin; 13.-14.04.2019 Landshaag (A)
1.Lauf:</strong> 1.Platz
;2.Lauf: 1.Platz

2.Termin:; 15.-16.06.2019 Julbach (A)
;1.Lauf: 1.Platz
2.Lauf: 1.Platz

Gesamtwertung 2019: 4.Platz

Supermono EM (Europameisterschaft) 2019:

1.Termin: 26.-28.04.2019 Slowakia (SK)
1.Lauf: 2.Platz
2.Lauf: DNF
3.Lauf: 6.Platz

;2.Termin: 31.05.-02.06.2019 Assen (NL)
;1.Lauf: 1.Platz
;2.Lauf: 2.Platz
3.Lauf: DNS

3.Termin: 20.-22.09.2019 Most (CZE)
1.Lauf: 4.Platz
2.Lauf: 3.Platz
3.Lauf: 3.Platz


Österreichische Staatsmeisterschaft Bergrennen 2018:
"Klasse Supermoto open"
1.Termin: 28.-29.04.2018 Landshaag (A)
1.Lauf: 1.Platz
2.Lauf: 1.Platz
+Supermoto Racer Pokal (dreifach Start):
1.Lauf: 1.Platz
2.Lauf: 1.Platz
2.Termin: 16.-17.06.2018 Julbach (A)
1.Lauf: 1.Platz
2.Lauf: 1.Platz

Gesamtwertung 2018:
1.Platz UEM Roade Race Hill Climbing (Europameisterschaft) 2018:
1.Termin 28.-29.04.2018 Landshaag (A)
1.Lauf: 1.Platz 2.Lauf: 1.Platz
2.Termin:16.-17.06.2018 Julbach (A)
1.Lauf: 1.Platz
2.Lauf: 1.Platz

Supermono EM (Europameisterschaft) 2018: 5.Platz

1.Termin: 18.-20.05.2018 Brünn (CZ)
1.Lauf: 2.Platz
2.Lauf: 10.Platz
3.Lauf: 1.Platz

2.Termin: 22.-24.06.2018 Rijeka (HR):
1.Lauf: 1.Platz
2.Lauf: 2.Platz
3.Lauf:1.Platz

3.Termin: 24.-26.08.2018 Oschersleben (D) 1.Lauf: 5.Platz 2.Lauf: 3.Platz
3.Lauf: 2.Platz
Gesamtwertung 2018:
1.Platz "Europameister 2018"

Österreichische Staatsmeisterschaft Bergrennen 2017:
Klasse Supermoto open

1.Termin:28.-30.04.2017 Landshaag (A)
1.Lauf: 1.Platz
2.Lauf:1.Platz

+Supermoto Racer Pokal (dreifach Start):
1.Lauf: 1.Platz
2.Lauf:1.Platz

2.Termin: 07.-09.07.2017 Julbach (A)
1.Lauf:1.Platz
2.Lauf: 1.Platz

Gesamtwertung: 1.Platz

UEM Roade Race Hill Climbing (Europameisterschaft):

1.Termin: 28.-30.04.2017 Landshaag (A)
1.Lauf: 1.Platz
2.Lauf: 1.Platz

2.Termin: 19.-21.05.2017 Chatel St. Denis (CH)
1.Lauf: DNS
2.Lauf: DNS

3.Termin: 23.-25.06.2017 Poggio-Vallefredda (I)
1.Lauf: DNS
2.Lauf: DNS

4.Termin:21.-23.07.2017 Petit Abergement (FR)
1.Lauf: DNS
2.Lauf:DNS

5.Termin: 25.-27.08.2017 Spoleto (I)
1.Lauf:
2.Lauf:

Gesamtwertung:

Supermono EM 2017:

1.Termin: 26.-28.05.2017 Assen (NL)
1.Lauf: 2.Platz
2.Lauf: 2.Platz

2.Termin: 28.-30.07.2017 Pannoniaring (HU)
1.Lauf: 3.Platz
2.Lauf: 3.Platz

3.Termin: 03.-06.08.2017 Slowakiaring (SL)
1.Lauf:ABGESAGT!
2.Lauf: ABGESAGT!

4.Termin: 08.-10.09.2017 Rijeka (CR)
1.Lauf: 2.Platz
2.Lauf: 1.Platz

5.Termin:22.-24.09.2017 Frohburger Dreieck
1.Lauf: 4.Platz
2.Lauf: DNF


Österreichische Staatsmeisterschaft Bergrennen 2016:
Klasse Supermoto open

1.Termin: 16.-17.04.2016 Landshaag (A)
1.Lauf: 1.Platz
2.Lauf: 1.Platz

+Supermoto Racer Pokal (dreifach Start):
1.Lauf: 1.Platz
2.Lauf: 1.Platz

2.Termin: 09.-10.07.2016 Julbach (A)
1.Lauf: 1.Platz
2.Lauf: 1.Platz

Gesamtwertung:1.Platz

UEM Roade Race Hill Climbing (Europameisterschaft):

1.Termin: 16.-17.04.2016 Landshaag (A)
1.Lauf: 1.Platz
2.Lauf:1.Platz

2.Termin: 21.-22.05.2016 Chatel St. Denis (CH)
1.Lauf:DNS
2.Lauf: DNS

3.Termin: 24.-26.06.2016 Carpasio (I)
1.Lauf:DNS
2.Lauf: DNS

4.Termin: 23.-24.07.2016 Petit Abergement (FR)
1.Lauf: DNS
2.Lauf:; DNS

5.Termin:19.-21.08.2016 Poggio Vallefredda (I)
1.Lauf:DNS
2.Lauf: DNS

Gesamtwertung:

Supermono EM 2016:

1.Termin: 06.-08.05.2016 Nürburgring
1.Lauf: DNF
2.Lauf:3.Platz

2.Termin: 18.-19.07.2016 Zolder
1.Lauf: 6.Platz
2.Lauf: 4.Platz

3.Termin: 29.-31.07.2016 Schleiz
1.Lauf: 4.Platz
2.Lauf: 2.Platz

4.Termin: 25.-28.08.2016 Oschersleben
1.Lauf: 1.Platz
2.Lauf: 2.Platz

5.Termin: 23.-25.09.2016 Hockenheim
1.Lauf:DNF
2.Lauf: 2.Platz
Gesamtwertung: 4.Platz

Supermono ESA (Europameisterschaft):

1.Termin: EMN 10/29 11-12. 04.15 Croix, Ostende (FRA)
1.Lauf:7.Platz
2.Lauf: 7.Platz
2.Termin: EMN 10/30 11-12. 07.15 Zolder, Battle of the Loulands (GER)
1.Lauf: 3.Platz
2.Lauf: 2.Platz
3.Termin: EMN 10/31 20 -23. 08.15 Oschersleben, Speedweek (D)
1.Lauf: 3.Platz
2.Lauf: 2.Platz
4.Termin: EMN 10/32 10-11. 10.15 Assen, Race of Champions (NL)
1.Lauf: 3.Platz
2.Lauf: 3.Platz

Mit den beiden letzten Rennläufen in Assen, konnte Josef den Vize Europameister 2015 für sich entscheiden.

Supermono GSA (Deutsche Meisterschaft):

1.Termin: EMN 10/29 11-12. 04.15 Croix, Ostende (FRA)
1.Lauf:5.Platz
2.Lauf: 4.Platz
2.Termin: EMN 10/30 11-12. 07.15 Zolder, Battle of the Loulands (GER)
1.Lauf: 2.Platz
2.Lauf: 2.Platz
3.Termin: EMN 10/31 20 -23. 08.15 Oschersleben, Speedweek (D)
1.Lauf: 2.Platz
;2.Lauf:; 2.Platz
4.Termin: EMN 10/32 10-11. 10.15 Assen, Race of Champions (NL)
1.Lauf: 2.Platz
2.Lauf: 2.Platz

Auch in der deutschen Meisterschaft konnte er für 2015 einen erfolgreichen Vize Meister Titel mit nach Hause nehmen.


UEM Roade Race Hill Climbing (Europameisterschaft):

1.Termin: EMN 14/1 18-19.04.15 Landshaag / AUT
1.Lauf:1.Platz
2.Lauf:1.Platz
2.Termin: EMN 14/2 08-10. 05.15 Chatel St. Denis / SUI
1.Lauf:DNS
2.Lauf: DNS
3.Termin: EMN 14/3 19-21. 06.15 Carpasio / IT
1.Lauf:DNS
2.Lauf:DNS
4.Termin: EMN 14/4 18-19. 07.15 Villers sous Chalamont / FR
1.Lauf: 6.Platz
2.Lauf: 3.Platz
5.Termin: EMN 14/5 22-23. 08.15 Poggio Valfreddo / IT
1.Lauf: DNS
2.Lauf: DNS

Obwohl Josef bei drei Veranstaltungen nicht an den Start gehen konnte, steht er in der Jahresgesamtwertung auf Platz 5.

Roade Race Hill Climbing (ÖM):

1.Termin: 18-19.04.15 Landshaag / AUT
1.Lauf: 1.Platz
2.Lauf: 1.Platz

18-19.04.15 Landshaag / AUT
Supermoto Racer Pokal (dreifach Start):
1.Lauf: 1.Platz
2.Lauf:1.Platz

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Peter Schiffbänker #289 R.I.P.

In stillem Gedenken, du warst einer von uns!
TEAM JF

Landshaag 19.04.2015
-------------------------------------------------------------------------------------------------

2.Termin: 18-19.07.15 Villers sous Chalamont / FR
1.Lauf: 5.Platz
2.Lauf: 2.Platz
3.Termin: 01-02.08.15 Jullbach / AUT
1.Lauf: 1.Platz
;2.Lauf: 1.Platz

Mit den beiden Siegen in Julbach, stand es fest, Josef hat die „Österreichische Motorradbergrennsport Meisterschaft 2015, in der Klasse „Supermoto open“ für sich entschieden!

UEM Roade Race Hill Climbing (Europameisterschaft)</strong>

1.Termin: EMN 14/1 Landshaag (A) 12.-13.04.2014
<strong>1.Lauf:</strong> 1.Platz
<strong>2.Lauf:</strong> 1.Platz

2.Termin: EMN 14/2 Imperia / Carpasio (I) 22.06.2014
<strong>1.Lauf:</strong> 4.Platz
<strong>2.Lauf:</strong> DNF (Sturz)

3.Termin: EMN 14/3 Chatel-St-Denis (SUI) 12.-13.07.2014
<strong>1.Lauf:</strong> 3.Platz
<strong>2.Lauf:</strong> 1.Platz

4.Termin: EMN 14/4 Vilers sous Chalamont (FRA) 19.-20.07.2014
<strong>1.Lauf:</strong> 3.Platz
<strong>2.Lauf:</strong> 3.Platz

5.Termin: EMN 14/5 Oneta Passo Zambla (I) 30.-31.08.2014
<strong>1.Lauf:</strong> 4.Platz
<strong>2.Lauf:</strong> 3.Platz


Supermono ESA (Europameisterschaft)
Mai 16-18 Assen NL Ducati Clubraces wurde abgesagt! Juni 13-15 Snetteron UK BSB
1.Lauf: DNF
2.Lauf: 3.Platz
Juli 25-27 Zeltweg AUT Ducati Speeddays
1.Lauf: DNS (wegen Verletzung)
2.Lauf: DNS (wegen Verletzung)

August 22-24 Oschersleben GER WEC
1.Lauf: DNS (wegen Verletzung)
2.Lauf: DNS (wegen Verletzung)

Oktober: 19-21 Assen NED Race of Champions <strong>
1.Lauf:DNS (wegen Verletzung)
2.Lauf: DNS (wegen Verletzung)

Ja die Saison 2014 ist mit dem letzten Lauf in der Supermono EM in Assen zu Ende gegangen.
Durch die immer noch anhaltenden Komplikationen der lädierten Schulter, vom Sturz im Juni
in Italien (Bergrennen EM), war auch leider eine Teilnahme an diesem Finallauf nicht möglich.
Josef musste eine Woche vor dem Assen Termin in das Klinikum UKH Salzburg, zur Mobilisierung
der Schulter unter Narkose. Da bei der Erstversorgung nach dem Sturz im Juni, nur ein
Bruch festgestellt wurde und nicht auch die ausgerissenen Muskeln (wurde erst im August nach
erneuter Begutachtung in einem anderen Klinikum), wies die Schulter zwischenzeitlich starke
Verwachsungen und Verklebungen auf. Auf die Gefahr hin dass die Schulter steif bleiben
könnte, war der Eingriff notwendig. Nun heißt es regelmäßige und intensive
Physiotherapie zu machen. Die letztendliche Genesungszeit wird von den Fachärzten
mit einem halben Jahr berechnet. Ja, es hätte niemand gedacht, dass sich dieser
Sturz so einhängt und diese Folgen mit sich bringt. So kann Josef dieses Jahr
in der Klasse Supermono (EM) keine erfolgreiche Platzierung vorweisen.

Traditionelles Bergrennen Landshaag (A):
13.-14.04.2013 (Start in zwei Klassen)

- Supermoto Klasse 2: 2.Platz (Einzelstart)
- RACER - Supermoto - Pokal R3: 2.Platz (Gruppenstart: 3 Fahrer gleichzeitig)

UEM "Hill Climbing Road Race (Bergrennen EM):
1. Termin: Landshaag (A) 13.-14.04.2013 2.Platz

2. Termin: Imperia (I) 15.-16.06.2013 DNS
(Termin Überschneidung mit Supermono Oschersleben)

3. Termin: Chatel St. Denis (SUI) 29.-30.06.2013 DNS (Veranstalter hat die technische Abnahme verweigert)
4. Termin: Villers sous Chalamont (FRG) 20.-21.07.2013 DNS
(da bei den vorherigen beiden Terminen nicht gepunktet werden konnte)
Sehr nervenaufreibend war die gesamte Planung und auch Teilnahme an der UEM „Road Race Hill Climb EM“. Keinerlei Probleme gab es hier in Österreich, bei der Kultveranstaltung in Landshaag, welche seit 2012 mit dem EM Prädikat gefahren wird. Letztes Jahr wurde Josef in dieser Klasse Vizemeister. Nachdem die Termine bekannt gegeben wurden, wurde ein Fixstart geplant. Nach Landshaag war im Juni ein Renntermin in Italien geplant. Leider wurde ein ESA Termin genau auf diesen Termin verschoben und es musste abgewägt werden was wichtiger ist. Das Team entschied sich den Termin in der Supermonoklasse zu fahren. Der nächste Termin in der UEM „Road Race Hill Climb EM“ war dann zwei Wochen später für die Schweiz geplant. Bereits im Vorfeld gab es große Probleme mit dem Veranstalter. Da eine verfrühte Anreise aus zeitlichen Gründen nicht möglich war, wurde uns von den Verantwortlichen die technische Abnahme, am Tag des Veranstaltungsbeginnes verweigert. Es wurde dann auch bei dem letzten Termin im Juli, für Frankreich entschieden, nicht anzutreten. Es hätte keinen Sinn gehabt zu starten, da ja bei zwei Veranstaltungen nicht gestartet werden konnte.

TNT Cup KTM (Strassenrennserie offen):Einzylinderklasse:
1. Lauf: Slovakiaring 11.04.2013: 2.Platz
2. Lauf: Slovakiaring 12.04.2013 1.Platz
3. Lauf: Oschersleben 01.05.2013 DNF (Sturz)
4. Lauf: Oschersleben 02.05.2013 1.Platz
5. Lauf: Brünn 10.06.2013 DNST
6. Lauf: Brünn 11.06.2013 DNST
7. Lauf: Rijeka 25.07.2013 DNST
8. Lauf: Rijeka 26.07.2013 DNST
9. Lauf: Zeltweg A1 Ring 16.08.2013 DNST
10.Lauf: Zeltweg A1 Ring 17.08.2013 DNST
11.Lauf: Pannoniaring 12.09.2013
12.Lauf: Pannoniaring 13.09.2013
Die Teilnahme am TNT Cup von KTM Austria war diese Jahr (Cup besteht seit 5 Jahren) aus terminlichen Überschneidungen nicht möglich. Hier startete Josef nur bei zwei Veranstaltungen.
Welche er auch speziell für die Abstimmung der Supermono nutzte.
SUPERMONO:Supermono (ESA - Europameisterschaft):
1. Lauf: Assen (NL) 25.05.2013 3.Platz
2. Lauf: Assen (NL) 26.05.2013 DNF (Sturz)
3. Lauf: Oschersleben (D) 15.06.2013 DNF (techn. Def.)
4. Lauf: Oschersleben (D) 16.06.2013 3.Platz
5. Lauf: Zeltweg A1 Ring (A) 26.-27.07.2013 DNF (Sturz)
6. Lauf: Zeltweg A1 Ring (A) 28.07.2013 2.Platz
7.Lauf: Oschersleben (D) 16.-17.08.2013 4.Platz
8.Lauf: Oschersleben (D) 18.08.2013 5.Platz
Gesamtwertung: Platz 5
Supermono (GSA - Deutsche Meisterschaft):
1. Lauf: Assen (NL) 25.05.2013 1.Platz 2. Lauf: Assen (NL) 26.05.2013 DNF (Sturz)
3. Lauf: Oschersleben (D) 15.06.2013 DNF (techn. Def.) 4. Lauf: Oschersleben (D) 16.06.2013 1.Platz
5.Lauf: Zeltweg A1 Ring (A) 26.-27.07.2013 DNF (Sturz)
6.Lauf: Zeltweg A1 Ring (A) 28.07.2013 1.Platz
7. Lauf: Oschersleben (D) 16.-17.08.2013 1.Platz
8. Lauf: Oschersleben (D) 18.08.2013
1.Platz Gesamtwertung: Platz 3 Supermono (DSA - Niederländische Meisterschaft)
Gesamtwertung: Platz 7

Das Hauptaugenmerk, wurde dieses Jahr erneut auf die Supermono EM gelegt. Der EM Sieg 2012 zum Greifen nahe und durch einen Sturz zu Nichte gemacht, ging es im Mai 2013 zum ersten offiziellen Lauf nach Assen. Doch leider war das Glück schon bei dieser Veranstaltung nicht gerade auf der Seite von Josef.

Den ersten Lauf konnte er mit einem sehr guten dritten Platz beenden und sah den zweiten Lauf positiv entgegen. Leider kam es anders als gedacht, in der vierten Runde, vor den Augen einer großen Anzahl von Zuschauern warf ihn die Mono im hohen Bogen vom Fahrzeug. Der starke Aufprall auf der Strecke lies nichts Gutes verheißen, da er nicht sofort wieder aufstand.

Die Streckenposten vor Ort kümmerten sich sofort um ihn und nach einiger Zeit konnte er auch unterstützt wieder aufstehen und wurde sofort zur Erstversorgung und gesamten körperlichen Kontrolle in das Medical Center gebracht. Es wurden Gott sei Dank keinerlei Brüche oder innerliche Verletzungen festgestellt, nur starke Prellungen. Der weitere Verlauf in der Supermono EM war dann diese Saison nicht so prickelnd.

Weiter ging es dann im Juni nach Oschersleben. Im ersten Lauf ein erneuter dritter Platz und im zweiten Lauf konnten keine Punkte verzeichnet werden, da Josef leider, in Führung liegend, durch einen technischen Defekt ausfiel.
Vier Wochen später auf heimischen Boden am Red Bull Ring hielt die Pechsträhne ihren weiteren Verlauf. Mit einem super Start und in Führung liegend, stürzte Josef erneut. Dass er sich jedoch nicht unterkriegen lässt, bewies er dann jedoch am nächsten Tag im zweiten Rennen, als er diesen mit einem hervorragenden 2 Platz einfuhr. Die beiden Finalläufe in Oschersleben absolvierte er dann mit einem 4. und einem 5.Platz. Durch die beiden Stürze und einen Ausfall durch technischen Defekt, war die Hoffnung auf den Meistertitel bereits schon frühzeitig begraben und es reichte nur für einen 5. Platz in der Gesamtwertung.

Parallel zur ESA Wertung wurde er auch dieses Jahr in der GSA und DAS gewertet. Hier schloss er die Saison mit den Gesamtwertungen GSA 3.Platz und DAS 7.Platz ab.

Dass diese Saison nicht gerade das Glücksjahr von Josef war, kann man durch diese kurze Darstellung wohl deutlich sehen. Aber man soll nicht nach hinten sehen, sondern nach vorne. Es kommt ein neues Jahr, eine neue Herausforderung und natürlich neues Glück dazu. In diesem Sport ist nicht nur das Können und die Leistung an vorderster Front, sondern auch das Glück das zum Erfolg mit beiträgt.

14.-15.04.2012 (Start in zwei Klassen): Supermoto Klasse S2 (Einzelstart): 3.Platz RACER – Supermoto – Pokal R3: (Gruppenstart: 3 Fahrer gleichzeitig): 1.Platz
Die jährliche "Kultveranstaltung" durfte in der Jahresplanung für 2012 natürlich nicht fehlen. Wer den Berg kennt, weis auch was da auf einen zukommen kann. Von Regen und Sonnenschein, bis hin zu langen Wartezeiten am Start. Josef war auch dieses Jahr wieder erfolgreich am Start in zwei Klassen. Mit dem Ergebniss an diesem Wochenende, wurde Josef heuer Vieze - Europameister im Rahmen des UEM Hill Climbing Road Race in der Supermotoklasse. Diese Meisterschaftswertung war dieses Jahr neu und eine weitere Rennveranstaltung wurde in Italien (Bergamo) gefahren. Trotzdem dass wir an dieser Veranstaltung in Italien nicht starteten, konnte Josef den Vize-Titel für sich entscheiden. TNT Cup KTM
(Strassenrennserie offen) - Einzylinderklasse Saison 2012:

1.Lauf: Slovakiaring 05.04.2012
1.Platz 2.Lauf: Slovakiaring 06.04.2012
1.Platz 3.Lauf: Oschersleben 30.04.2012
1.Platz 4.Lauf: Oschersleben 01.05.2012
1.Platz 5.Lauf: Sachsenring 18.05.-19.05.2012DNS
6.Lauf: Lausitzring 02.06.2012DNS
7.Lauf: Lausitzring 03.06.2012
8.Lauf: Brünn 18.06.2012 1.Platz
9.Lauf: Brünn 19.06.20121.Platz
10.Lauf: Rijeka 19.07.2012 1.Platz
11.Lauf: Rijeka 20.07.2012 DNS
12.Lauf: Zeltweg 17.08.-18.08.2012 1.Platz
13.Lauf: Pannoniaring 13.09.20121.Platz
14.Lauf:Pannoniaring 14.09.2012 1.Platz

2012 waren 14 Rennläufe im Kalender des TNT Cup ausgeschrieben. Aus zeitlichen und
organisatorischen Gründen, konnten von Josef nur 10 Läufe gefahren werden. Dies lies ihn
jedoch nicht davon abbringen seinem Namen als " Herr der Ringe" gerecht zu werden.

Obwohl ihm 4 Wertungsläufe in der Gesamtwertung fehlten, fuhr er erneut in Serie zum vierten
Mal den Titel als Gesamtsieger nach Hause.

Supermono (GSA - Deutsche Meisterschaft) Saison 2012:
1.Lauf: Assen (NL) 12.05.20121.Platz
2.Lauf:Assen (NL) 13.05.2012<strong>1.Platz
3.Lauf: Zeltweg (A) 29.06.-01.07.2012 1.Platz
4.Lauf: Schleizer Dreieck (D) 21.07.-22.07.2012 1.Platz
5.Lauf: Oschersleben (D)11.08.20122.Platz
6.Lauf: Oschersleben (D) 12.08.2012 1.Platz
7.Lauf: Assen (NL) 22.09.2012 DNF
8.Lauf:
Assen (NL) 23.09.2012 1.Platz

Auch dieses Jahr konnte Josef den Titel mit Puktvorsprung in der GSA für sich entscheiden und nahm den Gesamtsieg mit nach Österreich. Supermono (ESA - Europameisterschaft) Saison 2012:

1.Lauf: Assen (NL) 12.05.2012
1.Platz 2.Lauf: Assen (NL) 13.05.2012
1.Platz: 3.Lauf: Zeltweg (A) 29.06.-01.07.2012 Nach Sturz 3.Platz
4.Lauf: Schleizer Dreieck (D) 21.07.-22.07.2012 4.Platz
5.Lauf: Oschersleben (D)11.08.20126.Platz 6.Lauf: Oschersleben (D)12.08.2012 2.Platz
7.Lauf:Assen (NL) 22.09.2012 DNF
8.Lauf: Assen (NL) 23.09.2012

5.Platz Hier in dieser Klasse wurde das große Ziel für 2012 gesteckt.

Nachdem Josef 2011 in der Europameisterschaft den 3.Platz erreichte, wurde dieses Jahr auf den Meistertitel spekuliert.
Erfolgreich startete Josef diese Saison in Assen mit zwei Siegen. Voller Elan und Ansporn wurden die nächsten Rennen
in Angriff genommen. Motiviert ging es mit 17 Punkten Vorsprung dann zum Finale nach Assen.

Durch eine Anzahl von Umständen lief es jedoch dann nicht wie geplant und Josef wurde um Haaresbreite erneut dritter in der Jahresgesamtwertung. Gesamtgesehen kann Josef erneut auf eine sehr erfolgreiche Saison 2012 zurück blicken.

Lassen wir uns mal Überraschen was 2013 mit sich bringt!

Traditionelles Bergrennen Landshaag (Austria):
10.-11.04.2010 (Start in zwei Klassen) Supermotoklasse S2 (Einzelstart): 2.Platz
UVEX Supermotoklasse U3 (Gruppenstart: 3 Fahrer gleichzeitig): 1.Platz
16.-17.04.2011 </strong>(Start in einer Klasse) UVEX Supermotoklasse U3 (Gruppenstart: 3 Fahrer gleichzeitig): <strong>1.Platz

TNT Cup KTM ( Strassenrennserie offen) - Einzylinderklasse Saison 2010:
1.Lauf: Pannoniaring 14.04.2010
Sturz als Führender
2.Lauf: Pannoniaring 15.04.2010 1.Platz (trotz Handverletzung - Vortag)
3.Lauf : Sachsenring 21.05.2010 1.Platz
4.Lauf: Sachsenring 22.05.2010 1.Platz
5.Lauf: Slovakiaring 11.06.2010 1.Platz
6.Lauf: Slovakiaring 30.07.2010 1.Platz
7.Lauf: Pannoniaring 01.09.2010 1.Platz
8.Lauf: Pannoniaring 02.09.2010 1.Platz
9.Lauf: Brünn 20.09.2010 1.Platz
10.Lauf: Brünn 21.09.2010 1.Platz

Nach 10 Rennläufen gewann Josef die Jahresgesamtwertung mit 9 Siegen.
Unterbrochen wurde die Siegesserie leider durch einen Sturz.

SAISON 2011:

1.Lauf: Pannoniaring 06.04.2011 1.Platz
2.Lauf: Pannoniaring 07.04.2011 1.Platz
3.Lauf:Sachsenring 27.05.2011 1.Platz
4.Lauf:Sachsenring 28.05.2011 1.Platz
5.Lauf: Rijeka 28.07.2011 1.Platz
6.Lauf: Rijeka 29.07.2011 1.Platz
7.Lauf: Zeltweg A1 05.08.20111.Platz
8.Lauf: Zeltweg A105.08.20111.Platz
9.Lauf: Slovakiaring 24.08.2011 1.Platz
10.Lauf: Slovakiaring 25.08.2011 1.Platz 1
11.Lauf: Brünn 31.08.2011 DNS
12.Lauf: Brünn 01.09.2011DNS

12 Rennläufe waren 2011 im Programm zum starten.
Lauf 10. und 11. konnte nicht gefahren werden, da bei der Anreise nach Brünn der
Wohnanhänger ausbrannte und dieser Start Wort wörtlich in Feuer aufging.
Trotz des Vorfalles, hatte Josef bereits in Serie 10 Rennen gewonnen und bereits vor den beiden Läufen
wieder einmal (zum dritten mal) den Cupsieg in der Tasche.

Supermono (GSA - Deutsche Meisterschaft)

Saison 2010: Am 27.-28.08.2010 startete Josef als Gastfahrer im GSA - Supermonocup in Dahlemer Binz.

Es waren zwei Rennläufe, bei denen er wieder einmal mit zwei ersten Plätzen auf dem Treppchen stand. Was zu bemerken ist, dass er mit hohem Lenker und nicht in gebückter Haltung wie die anderen Starter fuhr. In diesem Starterfeld fuhr nicht nur der deutsche (GSA) Supermonocup sondern auch die Fahrer des niederländischen Supermonocup (ONK). Vom Gesamtfeld kam Josef einmal als erster und einmal als zweiter ins Ziel. Mit diesem Ergebnis wurde er auch in der niederländischen Gesamtwertung eingetragen und kam mit zwei gefahrenen Rennen gesamt auf Platz 5 in dieser Wertung. So wie es aussieht hat da wieder jemand Fuß in der Supermonoszene gefasst.
Mal sehen was die nächste Saison mit sich bringt.

Saison 2011:

Nach 17 jähriger Pause, stieg Josef heuer wieder in die Supermonoszene ein. Nach den früheren Erfolgen in der deutschen Meisterschaft (Deutscher Meister 1992 und 1993)
startet er heuer im Rahmen der Europameisterschaft (ESA). Mit dem Start in dieser Klasse, wird er auch in der deutschen und niederländischen Meisterschaft gewertet. Mit der neu aufgebauten Supermono ging Josef das erste mal auf der noch unbekannten Strecke von Spa / Francorchamps an den Start und konnte dort bereits einen erfolgreichen Auftakt verzeichnen. 1.Lauf: Spa / Francorchamps 23.-24.04.2011 1.Platz
2.Lauf:Assen 14.-15.05.2011 1.Platz
3.Lauf: Assen 14.-15.05.2011

1.Platz 4.Lauf: Oschersleben 13.-14.08.2011 1.Platz
5.Lauf: Oschersleben 13.-14.08.2011 1.Platz
6.Lauf:Assen 23.-25.09.2011 1.Platz

Nach 6 Rennläufen konnte Josef auf eine erfolgreiche Saison 2011 zurück blicken, da er in Serie alle Rennen für sich entscheiden konnte uns so auch den "JAHRESGESAMTSIEG 2011" für sich entschied.